Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt eröffnet morgen abend. Seit Samstag bauen die Händler schon fleißig ihre Hütten auf, dekorieren und sortieren die Ware ein. Man merkt, dass in Stuttgart g’schafft wird, auch wenn man nicht nur schwäbischen Dialekt hört, sondern auch viel Slang aus dem Erzgebirge.

Ein Eindruck vom Aufbau des Weihnachtsmarktes bekommt man vom Foto, es gibt noch viel zu tun. Aber ich bin überzeugt, dass sie es auch dieses Jahr schaffen werden, pünktlich zur Eröffnung oder schon etwas eher ihre Waren feilzubieten.
Heute sind es noch genau 30 Tage bis zum 1. Weihnachts-feiertag. Zum Glück habe ich die meisten Geschenke schon besorgt und kann jetzt die Vorweihnachtszeit richtig genießen – bei Glühwein, Bratwurst (hoffentlich ohne Fleischskandal) und Waffeln mit Zimt und Zucker.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here