Das wunderschöne Wetter hat meine Tochter heute schon um 7.00 Uhr aus dem Bett gelockt, während ich noch ein wenig vor mich hingedöst habe. Aber zum Glück habe ich so ein selbstständiges Kind, dass es mit seinen 4 Jahren schon selbst CDs einlegen und die richtige Quelle per Knopfdruck aussuchen kann (ob MP3 vom Flash-Speicher oder Tuner oder CD). Dann habe ich noch ein bißchen meine Ruhe und sie hat genügend Unterhaltung, wenn sie mit dem Hasen Felix auf virtuelle Weltreise geht, egal ob zum Yeti oder zur Nessie.

Nachdem ich mich dann auch endlich aus dem Bett fallen ließ und für uns beide ein Frühstück bereitet habe, bedauerten wir doch sehr, dass der Balkon noch überhaupt nicht auf Outdoor-Living eingestellt ist und eigentlich noch total verstaubt, ungeputzt und nicht aufgeräumt im Winterschlaf dämmert.

Da mein Töchterlein nach dem Frühstück anfing rumzunerven „Mamaaaaaaaa, was könnte ich denn maaaaachen!?!?!?“, beschloss ich, ihr ein paar Reinigungsaufgaben zu übertragen. Als erstes: Balkon kehren. Das war ihr aber ziemlich schnell zu blöd, also machte ich es. Die nächste Aufgabe: Balkonstühle putzen. Ich stellte ihr einen Eimer warmes Wasser mit Baby-Shampoo als Putzmittel hin, gab ihr einen Küchenschwamm und dann durfte sie mal schön rumschäumen und rumplantschen. Auch hier hielt sich die Begeisterung doch schon sehr in Grenzen. Nach gerade mal einem Stuhl hatte sie schon wieder die Nase voll. Ich erinnere mich, als sie zwei war, da hat sie stundenlang mit einem Wahnsinns-Eifer die verputzten Balkonwände abgeschrubbt, aber heute kriegt sie mit Ach und Krach einen Stuhl sauber.

Ich putzte dann den anderen Stuhl und Madame machte es sich unter dem Gartenschirm gemütlich und bestellte dann von mir noch eine Schüssel voller Rohkost. Sie genoss sichtlich das warme Wetter, während es mich immer mal wieder in die dunklen Räume hineinzog, da es dort doch bedeutend kühler und für mich angenehmer war.

Trotzdem freue ich mich auch, dass es jetzt endlich wärmer wird, schließlich habe ich mir 2 Gläser Ajvar gekauft, eines mild und eines scharf, weil ich mir vorstelle, den ganzen Sommer über nur noch gegrilltes Fleisch auf dem Balkon zu essen mit ganz viel Ajvar!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here